Der VATH trauert um seinen Gründungsvorsitzenden

​​​​​​

Leider müssen wir unseren Mitgliedern mitteilen, dass am 20. August 2022 unser geschätzter Kollege Wolfgang Pöllinger im 71. Lebensjahr nach kurzer, aber schwerer Krankheit verstorben ist.

Wolfgang war einer der Pioniere im Bereich der Thermografie, der sich bereits seit den 1980er Jahren intensiv mit dem Messverfahren beschäftigte. Als einer der „Altvorderen“ war es ihm wichtig, sein Wissen weiterzugeben und das Messverfahren zu etablieren.

Er war deshalb persönlich an der Gründung unseres heutigen VATH, der aus den beiden deutschen Thermografieverbänden VdTh und VET zusammengeführt wurde, sehr aktiv beteiligt.

Den am 01.01.2000 gegründeten VATH unterstützte Wolfgang seit der ersten Stunde nicht nur als Gründungsmitglied, sondern auch als unser erster VATH-Vorsitzender überhaupt. Er blieb dem Verband bis Ende 2017 als Mitglied treu, obwohl er bereits seinen Lebensmittelpunkt 2012 von München in seine Heimat Österreich verlagerte.

Wolfgang war es auch ein Anliegen, den europäischen Thermografieverbänden eine Plattform zu geben, weshalb er den Verein der europäischen Thermografieverbände (VET) gründete und bis zu seiner Auflösung auch dessen Präsident war.

Zudem hat er viele Jahre die Ausbildung und Zertifizierung nach DIN EN ISO 9712 als Dozent und Prüfungsbeauftragter auf- und ausgebaut.

Der VATH trauert um einen „ganz Großen“ in der Thermografie. Wir alle danken sehr herzlich für seine großartigen Leistungen auf nationaler wie auch internationaler Ebene. Zudem sind wir in Gedanken bei seiner lieben Frau Uschi und seiner Familie.

Danke Wolfgang. Ruhe in Frieden.

Benjamin Standecker und der Vorstand des VATH e.V. für alle Mitglieder