VATH-Sonder-Newsletter Ukraine

Liebe VATH-Mitglieder, liebe Freunde,

Corona ist noch nicht besiegt und die nächste Krise trifft uns alle mit voller Wucht:

DER KRIEG IST ZURÜCK IN EUROPA!

Spätestens seit dem 24. Februar herrscht Krieg! Das können und wollen wir alle nicht. Unsere Nachbarn und Freunde in der Ukraine erleben aktuell großmögliches Leid und wir alle wollen helfen, wo es geht. Nun möchte der VATH keine eigene zusätzlich Hilfsaktion ins Leben rufen, aber alle bitten zu überlegen, wie, z.B. vor Ort, geholfen werden kann.

Es geht zum einen um die Menschen in der Ukraine, zum anderen aber auch um die Menschen, die Ihre Heimat aktuell verlassen müssen, um Leib und Leben zu schützen. Wir alle wollen friedlich miteinander leben. In einem Zuhause mit unseren Familien und Freunden. Krieg können und dürfen wir nicht akzeptieren, egal wo auf der Welt!

Jetzt können wir alle helfen und kurzfristig z.B.

  • Gäste aufnehmen, und diese bis zur Rückkehr in Ihre Heimat unterstützen.
  • Dringend benötigte Hilfsgüter sammeln und regional an die Organisationen weitergeben, die den Transport zu unseren europäischen Nachbarn organisieren.
  • Den ein oder andren Euro bei bekannten Hilfsorganisationen spenden.
  • Und vielleicht vereinzelt auch darüber hinaus aktiv sein für den Frieden in Europa und der Welt. Jedes Wort und jede Tat zählen!

Wir danken allen die Ihren Beitrag leisten, damit dieser Krieg bald ein Ende hat. Bitte vergesst nicht: Auch viele kleine Gesten bewirken in der Summe großes!

Vielen Dank!

Herzlichst Ihr/Euer

VATH Vorstand

Hermann, Ben, Andreas, Mirco und Hannes

 

P.S. Sollte es bereits in unserem VATH-Kreis Menschen geben, die sich engagieren und weitere Hilfe suchen, dann bitte melden: post@vath.de ! Wir unterstützen wo es geht.